Roter Stern Rissen - Tibet 23.03.08
anarchyrissen
  Spin
  Hamburg 2.0359
  Massageboard
  Jahrhundertspiel
  Galeria
  HomeARchiv
  Unser Team
  AnarchieArchiv
  => Hallo Winter 2007
  => Hallo Winter 2008
  => Herbst 2007
  => Unwort des Jahres
  => AR hilft!
  => Aktion 25. September
  => Innere Sicherheit
  => TV
  => Lobbying
  => Fussballregeln
  => Mitte
  => Interview
  => OA Dr. Makake
  => DownloadArea
  => Evolution
  => Olien!
  => Linkliste
  => Tibet 23.03.08
  => 1. Mai 2008
  => Weihrauch fürs Volk
  => O.Stern
  => Die KTKUH
  Change-Prozess
  Hirnforschung
  ?!
  GloBall!
  Homebase
  Kontakt
  BundesligaManager
  Über die Homepage
  Wetterchatter
  Jenseits von Eden
  Volksentscheid?
  EM2008spezial
  Unwort 2008
  PiusBenedictusEst
  Der Untergang
  WanzKlepios
  GG.BRD.60
  Europa-Wal
  aufstehen, Aufstand!
  ePetitionen
  Winter 2009
  Sylvesterspecial
  weiterWinter...
  AnarchyØstern
  Terminus
  WM2010spezial
  Fussball
  WeihSylNacht2010
  moving.forward
  As.Klep.Ios
  { ℘ÅΠΔÕρà } [dýo][οὐδέν][mía][dýo]
  2011_2
  2011 for 2012
  24|12
  ac*a
  2012_2
  EXError404
  Home EM @2012
  project nemesis now
  Au gusta 12
  Voll Mond
  de.tl||de.to||ädjimbo
  [Extrablatt]
  IM Time

noch..............X-tage

 

23.03.08 der folgende Text kam heute zu uns als email, wir geben das Anliegen hier gern weiter in der Hoffnung auf viel Erfolg. Falls ihr das überspringen wollt: HIER direkt zur Petition
Liebe Freunde
 
Unsere Petition fÃŒr ZurÃŒckhaltung und Dialog in Tibet konnte seit gestern ÃŒber 340,744 Stimmen vereinen. Schliessen Sie sich unserem Aufruf an:
In nur 36 Stunden unterstÌtzten 340, 744 von uns den Aufruf des Dalai Lama zum Dialog und Respekt der Menschenrechte in Tibet. Das ist eine unglaubliche Antwort - Falls wir nun alle nur 3 Freunde zum Unterschreiben gewinnen können wir noch diese Woche unser Ziel von 1 Million Stimmen erreichen!

Nach Jahrzehnten chinesischer Repression hat sich die Frustration der tibetischen Bevölkerung in Stra�enprotesten und gewaltsamen Unruhen entladen. WÀhrend die Welt wegen der bevorstehenden Olympischen Spiele auf Tibet schaut, rufen die Tibeter die Welt um Hilfe fÌr einen Wechsel.

Die chinesische Regierung hat angekÃŒndigt, die Demonstranten und Demonstrantinnen, die sich nicht ergeben haben, "zu bestrafen". Ihre FÃŒhrer treffen gerade jetzt eine wegweisende Entscheidung zwischen brutaler Eskalation oder Dialog, die die Zukunft Tibets und Chinas bestimmen kann.

Wir können diese historische Entscheidung beeinflussen -- China sorgt sich um seine internationale Reputation. Chinas PrÀsident Hu Jintao muss zu hören bekommen, dass der Erfolg von "Made in China" und der Olympischen Spiele von seiner Wahl abhÀngen. Aber es braucht die schnelle Reaktion einer Masse von Menschen, um seine Aufmerksamkeit zu gewinnen und wir brauchen diese in den nÀchsten 48 Stunden.

Der tibetische FriedensnobelpreistrÀger und geistige FÌhrer der Dalai Lama hat zu ZurÌckhaltung und zum Dialog aufgerufen. Er braucht die UnterstÌtzung der Weltbevölkerung. Klicken Sie auf den untenstehenden Link um die Petition zu unterstÌtzen -- und erzÀhlen Sie es weiter. Unser Ziel sind eine Million Stimmen fÌr Tibet:

Chinas Wirtschaft ist vollkommen abhÀngig von den "Made in China" Exporten, die wir alle kaufen und die Regierung will die Olympischen Spiele in Beijing nutzen, um sich als als neues China zu feiern, als anerkannte Gro�macht. China ist ein sehr heterogenes Land mit einer brutalen Vergangenheit und hat gute GrÌnde sich um seine StabilitÀt zu sorgen. -- Einige der Demonstrantinnen und Demonstranten töteten unschuldige Leute. Aber PrÀsident Hu muss erkennen, dass die grö�te Gefahr fÌr Chinas StabilitÀt und Entwicklung von den Hardlinern kommt, die die Repression eskalieren wollen, nicht von den Tibetern, die den Dialog und Reform en suchen.

Wir werden unsere Petition direkt den chinesischen Offiziellen in London, New York und Beijing geben, aber wir brauchen eine massive Anzahl von UnterstÌtzern/innen, bevor wir die Petition Ìbergeben. Bitte leiten Sie diese Mail an Ihre Kontakte weiter, mit einer kurzen ErklÀrung, warum diese Mail wichtig ist, oder nutzen Sie unser Formular, das wir nach der Unterzeichnung der Petition anbieten.

Die Menschen in Tibet haben jahrzehntelang im Stillen gelitten. Nun ist endlich ihr Moment gekommen zu sprechen. Wir mÌssen ihnen helfen, damit sie gehört werden.

In Hoffnung und Respekt

Ricken, Iain, Graziela, Paul, Galit, Pascal, Milena, Ben und das ganze Avaaz Team

PS.: Wir wurden gewarnt, dass die chinesische Regierung als Antwort auf unsere Petition die Avaaz Webseite blockieren könnte und somit Tausende von Avaaz Mitgliedern von unserer Gemeinschaft ausgeschlossen wÌrden. Eine Umfrage unter Avaaz Mitgliedern wÀhrend des Wochenendes ergab, dass Ìber 80% es trotzdem fÌr wichtig hielten, trotz des möglichen schrecklichen Verlusts fÌr unsere Gemeinschaft, jetzt die Stimme fÌr Tibet zu ergreifen, falls wir glauben einen Unterschied machen zu können. Sollten wir geblockt werden, wird Avaaz sich in der Kampagne fÌr ein freies Internet fÌr alle chinesischen BenÌtzer einsetzen, damit unsere Mitglieder in Zukunft wieder mitmachen können.

Nachfolgend einige Links mit Hinweisen zu den tibetischen Protesten und der chinesischen Reaktion:

Tibet wird abgeriegelt:

Aufstand in Tibet: Dalai Lama droht mit RÃŒcktritt:

Weltweite Proteste gegen Gewalt in Tibet:

Peking bereitet harten Gegenschlag in Tibet vor:

Feuer am Dach der Welt: Exilregierung warnt vor Massaker:

Es soll Ruhe herrschen in Tibet:
html
---------------------------------------------------


�BER AVAAZ

Avaaz.org ist eine unabhÀngige nicht-profitorientierte Organisation, die internationale Kampagnen organisiert und sicherstellt, dass die Meinungen und Wertvorstellungen der Weltöffentlichkeit globale Entscheidungen mitbestimmen (Avaaz bedeutet "Stimme" in vielen Sprachen). Avaaz akzeptiert kein Geld von Regierungen oder Konzernen und wird von einem internationalen Kampagnenteam geleitet. Avaaz betreibt BÌros in New York, Washington DC, London, Paris, Genf und Rio de Janairo.

Sie erhalten diese Nachricht, weil Sie "Seite an Seite mit der burmesischen Demokratiebewegung " am 2007-10-01 mit der EMail-Adresse daniela@herr-bert.com unterschrieben haben. Um Ihre EMail-Adresse, Sprachwahl oder Benutzerinformationen zu Àndern, https://secure.avaaz.org/act/index.php?r=profile&user=5c4adbb82aaf5b469e1de19a2dc50f8d〈=de.

Bitte fÃŒgen Sie avaaz@avaaz.org zu Ihrem Adressbuch hinzu, um sicherzugehen, dass Sie weiterhin E-Mails von Avaaz erhalten, oder klicken Sie hier, um sich abzumelden.

Um Avaaz zu kontaktieren, bitte nicht auf diese Email antworten. Bitte schreiben Sie an info@avaaz.org. Unsere Adresse fÃŒr Briefpost lautet: Avaaz.org, 260 Fifth Avenue, 9th floor, New York, NY 10001 U.S.A.

Falls Sie technische Probleme haben, gehen Sie auf http://www.avaaz.org .
give5* 4AR* ///// 90780 Besucher
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
lassteuchnichtunterkriegengmbh