Roter Stern Rissen - ePetitionen
anarchyrissen
  Spin
  Hamburg 2.0359
  Massageboard
  Jahrhundertspiel
  Galeria
  HomeARchiv
  Unser Team
  AnarchieArchiv
  Change-Prozess
  Hirnforschung
  ?!
  GloBall!
  Homebase
  Kontakt
  BundesligaManager
  Über die Homepage
  Wetterchatter
  Jenseits von Eden
  Volksentscheid?
  EM2008spezial
  Unwort 2008
  PiusBenedictusEst
  Der Untergang
  WanzKlepios
  GG.BRD.60
  Europa-Wal
  aufstehen, Aufstand!
  ePetitionen
  Winter 2009
  Sylvesterspecial
  weiterWinter...
  AnarchyØstern
  Terminus
  WM2010spezial
  Fussball
  WeihSylNacht2010
  moving.forward
  As.Klep.Ios
  { ℘ÅΠΔÕρà } [dýo][οὐδέν][mía][dýo]
  2011_2
  2011 for 2012
  24|12
  ac*a
  2012_2
  EXError404
  Home EM @2012
  project nemesis now
  Au gusta 12
  Voll Mond
  de.tl||de.to||ädjimbo
  [Extrablatt]
  IM Time

noch..............X-tage

 




Betrifft Verbot von AktionSpielen laut Innenministerkonferenz der Länder

Die Mitunterzeichnungsfrist endet einschliesslich. Mi, 19.08.2009
[Petition ist auf letztem Bild diese Seite unten verlinkt]


Mit Verbot von Aktionspielen Amokläufe verhindern.
Mit Stoppschildern Kinderpornografie bekämpfen.
Deutschlandpolitik im Jahre 2009!




.-.-.-.-.-.

Argumente der Betroffenen:
[Link]:

Auf der Suche nach den Diskussionsforen der Amoks ist AR auf ein qualitativ interessante Diskussion ausgerechnet auf einer Unterseite von "Jesus.de" gestossen:

 


.-.-.-.-.-.-.-.-.

Das es auch in der Waldorfschule Gewalt gibt, erstaunt dann doch...





[info] ePetitionen sind erfolgreich und ein Beitrag zur demokratischen Kultur unserer heutigen Gesellschaften. Das hat nicht zuletzt das umstrittene Gesetzesvorhaben gegen Kinderpornografie gezeigt. Umstritten deshalb, weil das Übel nicht an den Wurzeln gepackt, sprich: Server vom Netz zu nehmen, Kinderpornografische Inhalte löschen, sondern mit leicht zu umgehenden „Stoppschildern“ vor solchen Seiten warnen. Soweit diletantisch peinlich, liegt die eigentliche Brisanz hier: das Bundeskriminalamt sollte gesetzliche Legitimation erhalten, u.a. Sperrlisten zu erstellen…ohne Kontrolle. Klar, die werden, ausgestattet mit Mitteln, sich nicht auf diese Aufgabe beschränken, das Tor zur staatlichen Überwachung, zur Zensur, so der Vorwurf, wird weiter geöffnet. Diese Kritik erreichten die politischen Parteien, nicht allein durch die Argumente, vermutlich mehr durch die Vielzahl der kritischen Berichte und die mit 134.000 Mitzeichnern bislang grösste Petition. Der Protest hat eine Einschränkung dieses Gesetzes erwirkt! [info u.a. hier]



Hier gehts zur Petition:

aktueller Stand >70.000



[zum Schluss noch eine Botschaft an die Amoks vom RoterSternRissen:]

Liebe Amokläufer, sie wollen euch eure Spiele wegnehmen. Natürlich lasst ihr euch dann nicht abhalten weiter zu spielen, nur weil die nicht mehr bei Mediamarkt rumliegen. Aber ihr könnt auch gern mal etwas regelmässiger zum Fussball kommen, da wird auch geballert.





















 
give5* 4AR* ///// 90323 Besucher
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
lassteuchnichtunterkriegengmbh